Banner-3

HOME

KENWOOD

ANTENNEN

DOKUMENTE

MIKROFONE

AOR 5000 A

 

ROYCE 1-625

SOMMERKAMP TS-288A

COLT EXCALIBUR SSB

 

KENWOOD TS-515

CONTEST

DOKUS Tipps

IMPRESSUM

SWAN

 

MADER 1-625

SOMMERKAMP FL-200B

COURIER CHIEF 23

 

KENWOOD TS-700

VHF Direct

 

 

ATLAS 210X

 

UNIVERSE 5500

SOMMERKAMP TS-788

KAISER KE9015 + CBM

 

KENWOOD TS-820

STATION

MUSEUM

 

 

 

WAGNER 510

SOMMERKAMP HISTORY

STABO XM 4012n

Dokumentation zum CB-Funkgerät Wagner 510

Die WAGNER 510 ist auf dem deutschen Gebrauchtmarkt ein äußerst seltenes CB-Funkgerät. Die Marken GRANDSTAND und ATRON brachten im gleichen Gehäuse ebenfalls Geräte auf dem Markt. Wir kennen das von der COLT EXCALIBUR dessen Gehäuse auch mehrere Anbieter verbauten. Laut meinem Kenntnisstand war Wagner ein australischer Hersteller, aber sicher bin ich mir nicht und wer es genauer weiß darf sich gerne melden. Übrigens, wer denkt das Gehäuse ist im 19Zoll Format irrt sich. Es ist etwas größer als 19Zoll und passt nicht in einen Serverschrank - schade.

Kleine Übersicht, welche Marken dieses Gehäuse auch in ihrem Sortiment hatten:

  • GRANDSTAND
  • KAISER Modell KE 9016/40 (mit Gehäusegriffe)
  • WASHINGTON SUPER BENGAL
  • ROADSTAR Modell RM550 (mit Gehäusegriffe)
  • PEARCE-SIMPSON Modell SUPER BENGAL MK II
  • ATRON Modell CB507
  • ZODIAC Modell 550 DX (mit Gehäusegriffe)
  • SVERA Modell 105 (mit Gehäusegriffe)

Wagner produzierte zwei Geräte mit dem gleichen Gehäuse. Es war die WAGNER Modell 506 und das Modell 510. Die zwei grundlegenden Unterschiede zur 510 waren die, dass die 506 kein AM/SSB sondern nur FM hat und auch neben anderen Unterschieden auch keinen MIC-VOLUME Regler besitzt. Beide Geräte haben 40 Kanäle.

Im Jahr 1981 kostete die Wagner Modell 506 rund 229 Britische Pfund. Es darf nicht vergessen werden, das die 40 Kanäle in UK damals nicht dem Frequenzraster der allgemeinen 40 Kanäle entsprachen. Die Briten machten ihr eigenes “Süppchen”.

Als ich die WAGNER 510 auf einer Gebrauchtbörse sah war klar, die musste her. Manchmal sollte man nicht so emotional beim Ankauf sein und eher genauer hinschauen. Die erste Inbetriebnahme zu Hause brachte die Ernüchterung.

Mehrere Potis komplett kaputt, also keine Kontaktprobleme sondern innen gebrochen. Anzeigenbeleuchtung und Anzeigen selbst außer Funktion, Sendebetrieb - naja  - geht so. Zusätzliche Modifikationen die sich mir noch nicht erschließen und ja, die Instrumentenabdeckung aus Acrylglas hatte einen Riß. Alles in allem eine 4 würde ich sagen.

Das wird ein längerfristiges Projekt.

Hier die ersten Bilder

DSCF7177

DSCF7179

DSCF7181

DSCF7187

DSCF7192

DSCF7194

DSCF7196

DSCF7199

Mitte / Ende des Monats Oktober 2023 wechselte ich sämtliche Potis die zwischen dem CLARIFIER und dem Lautsprecher sind aus.

Dabei handelt es sich um folgende Potis

  • RF-Gain 100 kOhm
  • SQUELCH 10 kOhm
  • SWR 100 kOhm
  • MIC-VOLUME 10 kOhm
  • TONE 10 kOhm
  • VOLUME 10 kOhm

Der komplette Satz der gewechselt wurde besteht somit aus 2x100 kOhm und 4x10 kOhm Potis. Nachfolgendes Foto zeigt die alten Potis vor der Auswechslung.

Wagner 510 Potis

Danach wurden die defekten Anzeigenbeleuchtungen durch LED ersetzt.

Die Frontplatte sowie die Bedienknöpfe wurden gereinigt. Ebenso wurden die Platinen gründlich gereinigt. Kleiner Hinweis: Wenn man kein rauschen hört, mal kurz überprüfen ob der RF-GAIN Regler auf Rechtsanschlag gedreht ist und ob überhaupt das Mikrofon angeschlossen ist. Wenn das Mikrofon nicht angeschlossen ist, dann ist auch nichts zu hören, sofern das MIC in Ordnung ist. 

Inzwischen habe ich festgestellt, das die PA LED, die leuchten sollte wenn der PA-Druckschalter betätigt wird, nicht leuchtet. Des weiteren wurde ein Sendetest durchgeführt der zeigte, das Gerät sendet und empfängt. Allerdings bedarf es hier einer Neueinstellung, da das Gerät einen leichten Versatz hat. Immerhin geht die Wagner 510. Es hätte schlimmer kommen können.

Hier nun ein Bild das die Wagner 510 nach dem Potiumbau und der Reinigung zeigt. Es gibt noch viel zu tun. Achtung es gibt Spiegelungen auf der Anzeige - diese bitte ignorieren.

Wagner 510

Zwischenzeitlich habe ich auch die Funktion der Uhr getestet. Wenn der TRX aus ist läuft sie weiter. Die Einstellung der Uhr funktioniert.

Lackierarbeiten am Gehäuse stehen an. Wie gewohnt 1200er  Schleifpapier genommen und die Oberfläche des Gehäuses angeschliffen. Danach mehrere Schichten matter schwarzer Sprühlack dünn auftragen und dazwischen immer gut trocknen lassen. Die Schraubenköpfe der seitlichen Gehäuseschrauben ebenfalls angeschliffen und in gleicher Farbe nachlackiert. Die Gehäuseschrauben oben und die von der Bodenplatte wurden komplett ersetzt. Dazu wurden auch die bestehenden Gewinde im Gehäuserahmen nachgeschnitten, da verschiedene Schraubengrößen verwendet wurden. Jetzt ist oben wie unten eine einheitliche Größe. 

Mikrofonstecker3

Der Transceiver wurde inzwischen von BENSON in Hamburg neu eingestellt. Vielen Dank Jörn. Wie Jörn selbst feststellte wurden einige Modifikationen vom Vorbesitzer gemacht, die sich noch nicht erschlossen haben. Das CB-Funkgerät funktioniert, sendet und empfängt und wurde wie gewünscht neu eingestellt. Derzeit bin ich noch auf der Suche nach einem guten Mikrofon aus der damaligen Zeit. Eventuell dauert die Suche länger und somit ist auch dieses Kapitel eines CB--Funkgerätes, der WAGNER 510, vorerst Geschichte.

Update Dezember 2023. Auf einer lokalen Online-Plattform fand ich durch Zufall das passende Mikrofon. Es entspricht optisch genau dem Mikrofon, dass in den Werbeanzeigen der damaligen Vorstellung des Funkgerätes abgebildet war. Der Zustand fast perfekt mit Gebrauchsspuren. Lediglich die Halteraufnahme auf der Rückseite fehlt. Ansonsten musste im Mikrofon noch eine kleine Reparatur vorgenommen werden und schon war es komplett anschlussfertig. Das war für mich ein schönes und unerwartetes Weihnachtsgeschenk. Manchmal kann alles so einfach sein.

Projekt abgeschlossen.