Banner-3

STARTSEITE

KENWOOD

ANTENNEN

TS-288A

CONTEST

FL-200B

STATION

DOKUS Tipps

DOKUMENTE

IMPRESSUM

KENWOOD TS-50 Reparatur der Sendeleistung

Nachfolgend hatte ich einen Kenwood TS-50 mit Fehlern in einer bekannten Online-Börse ersteigert, die sich wie folgt darstellen:

  • Ausgangsleistung nicht stabil
  • Instrumentenbeleuchtung defekt.

Wenn man eigentlich keine Zeit hat, sich mit diesen Problemen zu beschäftigen, sollte man die Finger davon lassen. Allerdings gibt es auch Menschen die es sportlich sehen und und weder Kosten noch Mühen scheuen, so genannte “gestrandete Geräte wieder Leben einzuhauchen. Entweder sind es Menschen mit einem grenzenlosen Optimismus oder einfach nur Zeitgenossen, bei denen die Kleiderbügel nicht in einer Richtung hängen. 

  • Ausgangsleistung nicht stabil.

Nachdem ich das Gehäuse des Gerätes entfernt hatte, stellte ich zuerst fest, dass ich wohl nicht der erste Besucher des Innenlebens war. Es wurde bereits notdürftig und wenig professionell eine Backup Batterie eingebaut. Zudem gab es Beschriftungen von Leitungen die so nicht serienmäßig das Haus Kenwood verlassen.

  • Das Gerät wurde mit Spannung versorgt
  • Ein genereller Geräte Reset wurde durchgeführt
  • Powermessgerät mit anschließendem Dummy wurde angeschlossen.
  • Die Sendeleistung betrug auf allen Bändern maximal 5 Watt
  • Das Gerät lief den ganzen Tag im “Stand By” Betrieb und hin und wieder wurde die Sendeleistung kontrolliert.
  • Am nächsten Tag die gleiche Prozedur. Gerät einschalten und die Ausgangsleistung kontrollieren.

Fazit über mehrere Tage.

Der TS-50 hat überwiegend die volle Leistung von 100 Watt. Hin und wieder, und das unabhängig von der Gerätetemperatur, fällt die Leistung auf ca. 5 Watt ab.
Im Zuge weiterer Recherchen bin ich in YOUTUBE auf diverse Informationen zur fehlenden Geräteleistung gestoßen.
Der grundlegende Verdacht, dass es sich zum einen um eine kalte Lötstelle handelt wäre denkbar. Zudem aber auch, dass Gerät ist in die Jahre gekommen und die Bauteile werden nicht besser. Immer wieder kommen die Transistoren in Frage. Somit wird es keine Wahl geben, die komplette Platine muss ausgebaut werden und die Transistoren werden komplett getauscht, denn es macht keinen Sinn gezielt nach dem defekten Transistor zu suchen und diesen dann zu tauschen. Dem Alter entsprechend kann dann bei der nächsten Inbetriebnahme ein weiterer Transistor in die ewigen Jagdgründe gehen. Der komplette Austausch sichert, dass zukünftige Arbeit nicht entsteht.

Ersatzteilbeschaffung

  • Komplettes Sortiment an SMD Elektrolyt Kondensatoren wurde in England bestellt
  • Eine neue Backup Batterie kam ebenfalls aus England

 

Bericht wird fortgesetzt.

Bilder kommen auch noch.